Liebe(s)Zeit(en)

Liebesgedichte szenisch zusammengestellt von Uschi Barth

 

   

 

     

Liebe - was ist das eigentlich?
Uschi Barth hat in ihrem Lyrical die Liebe zu ihrem Thema gemacht und verschiedene Aspekte der Liebe aufgegriffen. Begegnung, Berührung, Kuss, Sex, Ehe, Trennung werden in einer eigenwilligen Mischung mit unterschiedlichen stilistischen Mitteln beleuchtet - mit Gedichten, Liedern, Informationstexten und Bildern.

Fünf Paare präsentieren dies in einzelnen Sequenzen humoristisch, euphorisch, traurig, wütend, kokett, frivol. Ein Androgyn, Mann und Frau zugleich, unterbricht bzw. ergänzt die lyrische Beitragsfolge immer wieder und erläutert den Zusammenhang zwischen Liebe und Biochemie mit wissenschaftlichen Fakten und humoristischen Gedanken.

     

Kritik der Rhein-Neckar-Zeitung

 

Es spielten

Uschi Barth, Monika Unger, Hanne Tschakert, Sandra Schmitt, Eugen Leinberger, Markus Münch, Lothar Gärtner, Horst Huth, Anne Schulte-Holthaus, Iris Frey, Beate Streit, Peter Lauck

Idee und Textzusammenstellung

Uschi Barth

Musik

Michael Seibel

Souffleuse

Rosemarie Spitzenberger

Regie

Uschi Barth