Ich bitt und begehr

Spiel um den Bauernkrieg von Harald Barth

Kooperation mit dem Sinsheimer Tanzschuh, Loeffelstielzchen, Ensemble 1-2-3 und der Kraichgau-Realschule

   

 

In diesem Theaterstück wird die Sinsheimer Geschichte um das Jahr 1525 nachgezeichnet. Die Bauern begehren gegen ihre Herrschaft auf, nachdem sie zuviel Fronarbeit aufgebürdet bekamen und dadurch keine Zeit mehr zur Bearbeitung des eigenen Bodens blieb. Das Stück zeichnet sich u.a. durch zeittypische Musik, Tänze und Mode aus.

   

Kritik der Heilbronner Stimme vom 11. 06. 1996

Kritik der BAZ

gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.

Es spielten

Uschi Barth, Monika Unger, Horst Huth, Wolfgang Döngi, Eugen Leinberger, Michael Huber, Michael Mais, Rüdiger Spitzenberger, Erika Wirtz-Tönnies, Sandra Schmitt, Elvira Haller, Hanne Tschakert, Alexander Hertel, Hans Daub,Tanja Wiedemann, Carina Wirdemann, Patrick Marowski, Sarah Moa Gilbert, Marita Hesch, Anja Spranz, Hans-Peter, Bader, Berthold Pföhler, Kristin Wolff,Peter Hesch, Björn Lachat, Monika Achstätter, Margit Ehner-Speichert, Anita Hruza, Margit Steidel, Jana Auer, Sandrine Beaudoux, Cora Speichert, Christine Zentner, Wolfgang Brunner

Musik

Ensemble 1-2-3, Loeffelstilzchen

Tanz

Sinsheimer Tanzschuh

Kostüme

Kraichgau Realschule

Souffleuse

Tanja Wiedemann

Licht

Wolfgang Döngi, Patrick Marowski, Monika Unger

Bühnenbau

Hans Daub

Regie

Uschi Barth